Rolle Schnittstellenmanagement

From ProjectValueWiki
Jump to: navigation, search

Der Schnittstellenmanager ist die Schnittstelle zwischen der dem Projekt und der umgebenden IT-Organisation bzw. dem IT-Betrieb und auch externen Partnern.

Leitet, koordiniert und steuert das Konfigurationsmanagement und legt alle dafür notwendigen projektspezifischen Bedingungen fest.

Ist zuständig für die Produktkonfigurationen sowie für die Sicherung und Archivierung der Produkte und Konfigurationen, so dass die gegenwärtige wie auch die vergangene Produktkonfigurationen des Systems jederzeit nachvollziehbar und wiederherstellbar sind.

Schnittstellen bedeuten aber auch Abhängigkeiten von Zulieferungen, auf die das Projekt selber nur bedingten Einfluss hat. Diese Abhängigkeiten stellen somit auch immer Risiken dar. Sie bedürfen einer entsprechenden Aufmerksamkeit, sprich auch Kommunikationen mit den Liefernden. Diese Abhängigkeiten sollten im Projektplan klar erkennbar sein und sind auch aus Sicht des Portfoliomanagements von größter Bedeutung.